top of page
Logo_Rund.png

Der Mythos vom Glück, der uns alle unglücklich macht

Aktualisiert: 18. Juni 2022

Wir suchen immer alle nach mehr. Überlegen, das der nächste Schritt sein könnte, ohne im Hier und Jetzt Zufriedenheit zu finden.




Zufriedenheit im Hier und Jetzt finden

Ich kann nur dann Glück und Zufriedenheit im zukünftigen finden, wenn ich es auch im gegenwärtigen finde.

Wir machen unsere Zufriedenheit und unser Glücksempfinden von zukünftigen Aktivitäten, Gegenständen und Beziehungen abhängig. Dabei werden Werte (z. B. Gerechtigkeitsempfinden) und Prinzipien als Argument angeführt. Die Idee, was als Nächstes kommt, definiert uns und unsere Persönlichkeit. Zumindest empfinden wir es so.


 

Nicht falsch verstehen: Es ist überhaupt nichts gegen eine Zukunftsplanung, visionäres Denken oder Träume einzuwenden. Diese Gedanken sind sogar sehr wichtig, inspirierend, motivierend und formgebend für uns.

Doch kommt es häufig vor, dass die Erwartung an die eigene Zufriedenheit daran geknüpft ist. Wozu kann das führen?


🟡 Wir fokussieren und ausschließlich nach vorne und nehmen Ereignisse in der Gegenwart nicht bewusst wahr. Dadurch verschwimmen unsere Erinnerungen, Chancen werden nicht erkannt und soziale Interaktionen oftmals vernachlässigt.


🟡 Wir haben eine innere Unruhe und befinden uns ständig auf der Suche nach mehr, besser und schöner. Das kann dazu führen, dass man auf Dauer unausgeglichen und gestresst wird. Denn das Gefühl anzukommen, was uns Ruhe und Ausgeglichenheit gibt, fällt weg.


 

Die Suche nach dem Glück sollte also in der Gegenwart beginnen. Stelle dir folgen Fragen:


🔑 Welche Aktivitäten und Themen bereiten mir Freude und bringen mich innerlich zum Leuchten?

🔑 Welche Menschen geben mir ein gutes Gefühl und bestärken mich in meiner Individualität?

🔑 Was hilft mir dabei Ruhe zu finden und zu entspannen?

🔑 Was waren die schönsten Momente in der letzten Woche? Was war mein Beitrag, dass es so schön war?

🔑 Wann habe ich zuletzt laut gelacht und tiefe Freude empfunden?

🔑 Mit welchen Gedanken und Gewohnheiten starte ich in den Tag Und welchen Einfluss haben sie auf meinen Tagesablauf?


Selbstreflexion ist ein Schlüssel zum Glück. Nehmen wir uns Zeit für die Intensivierung positiver Momente und Gedanken, wirkt sich das langfristig

auf unsere Haltung und unser Glücksempfinden aus.




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Genau jetzt!

🟡 Je früher wird damit beginnen, desto leichter ist es neue Verhaltensmuster zu etablieren. 🟡 Ich bin davon überzeugt, dass alle Menschen miteinander verbunden sind und wir nur etwas verändern könne

Comments


bottom of page